Karokleider für alle

// 0 Kommentare
Das Kleid ist vermutlich kein Geheimnis mehr. Ich habe es Anfang November bei einem gemütlichen Wochenende mit ein paar anderen Nähbloggern getragen. Wir hatten beim vorletzten Treffen die ach so geniale Idee alle aus einem Stoff ein Kleid zu nähen. Die Einigung auf einen Stoff und eine Farbe fiel uns dann doch nicht so einfach. Also entschieden wir uns nur für Karos - jeder wie er mag.
Ich verfolgte die aufgeregte Stoffsuche der Anderen und selbst war ich lange sehr sehr unschlüssig, was ich denn nehmen sollte. Schließlich entschied ich mich für einen Wollstoff aus meinem Lager. Gekauft hatte ich ihn im letzten Jahr auf dem Stoffmarkt in Rostock als Coupon von 1,5 Metern.
Die 1,5 Meter waren auch nicht so einfach zu zerschnibbeln, weil ich doch unbedingt noch Ärmel mit Aufschlag wollte und das Karo auch noch halbwegs passen sollte. Aber es ging auf und das letzte größere Stück wurde sogar noch zur Tasche.
Der Schnitt des Oberteils ist NewLook 6067 und der Rock ist meine Standard-Lieblings-A-Form. Der Ausschnitt ist geteilt und wird dann umgeschlagen und ich habe diese Ecken mit Knöpfen fixiert.
Besonders schön finde ich die Falten im Vorderteil. Die waren auch der Grund, dass ich diesen Schnitt unbedingt ausprobieren wollte.
Ich habe heute meinen letzten Arbeitstag für dieses Jahr! In der nächsten Woche komme ich dann also endlich zu meinem Weihnachtskleid. Angefangen habe ich auch schon und ich habe ja noch ein paar andere Dinge im Kopf!
 
Liebe Grüße und ein schönes Adventswochenende wünsche ich allen!

Blödes Ding - Finale

// 4 Kommentare
Die letzten beiden Treffen habe ich ja schon gesagt, dass ich fertig bin und diesmal zeige ich auch ein Bild von Jacke und mir. Und wie man sieht, ist sie tragbar, aber eben nicht das, was ich mir gewünscht habe. Das liegt natürlich auch daran, dass mein ursprünglicher Plan ein ganz anderer war und ich vermutlich auch bei diesem hätte bleiben sollen. So ist es eben mit den Schnapsideen.
 
Mein Fazit: Das geht noch besser und ich habe es auch schon besser gemacht. Aber ich bin ziemlich motiviert, weil ich schon einen tollen Stoff für einen Kurzmantel hier liegen habe und jetzt nur noch neben den ganzen anderen Ideen mich an dieses Projekt wagen muss.
Zusammennähen hat mir wieder einmal viel Spaß gemacht und auch zu beobachten, was die Anderen schönes umgesetzt haben. Danke für die Organisation an Karin und Crissy, die auch zum Finale einladen!
 
Liebe Grüße

Weihnachtskleid Sew-Along 2014 [1&2]

// 4 Kommentare
Oh du fröhliche ... oh du schöne Weihnachtszeit!
Juchhu, es geht los - also eigentlich schon letzte Woche - aber ich erst jetzt!
Ich bin mittlerweile schon ein bisschen eingestellt auf Weihnachten und freue mich besonders auf die Adventszeit. Der Termin für die Weihnachtsfeier der Firma steht, Treffen mit den Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt ebenso und auch der erste Besuch mit dem Liebsten auf dem Weihnachtsmarkt ist geplant.
Das ist natürlich alles schön, aber schränkt den Terminplan auch deutlich ein. Aber ein Kleid brauche ich auf jeden Fall. Daran komme ich nicht vorbei.

So heißt es drüben auf dem MeMadeBlog:
Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammengesucht / Weihnachten ? Ist nicht noch Sommer ? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum ? / Kleine Rückblende : mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011
Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht?
 
Vorbereitet bin ich ein bisschen. Ich habe auf dem Stoffmarkt letzte Woche zwei blaue Stoffe gekauft und zwei kleine Stücke in rot als Kombination dazufür zwei Kleider. Einen werde ich definitiv für das Weihnachtskleid verarbeiten. Den passenden Schnitt habe ich dazu noch nicht gefunden. Ich vermute aber, dass ich einen im Lager finden werde. Ich träume ein bisschen von Falten oder Raffungen - so kleine Details halt.
Ein Rückblick ist manchmal sehr praktisch, um zu schauen, was alles schon entstanden ist in den letzten Jahren - ist ja doch irgendwie schon eine Tradition.
Mein Lieblingsstück meiner Weihnachtskleider ist dieses hier. Eine Kombination zweier Schnitte von Colette aus dem Jahr 2012. Wenn ich mir das ansehe, überlege ich sogar ganz stark, ob ich das nicht nochmal nähen
Ansonsten liegt hier ein Schnitt, den ich vor kurzem von Simone bekommen habe - B5747 und in der engeren Wahl auf jeden Fall sein wird. Es ist zwar etwas sommerlich, aber das stört ja nicht. Wenn der Kamin an Weihnachten angezündet wird, wird es eh warm.
Aber mit der Wahl des Schnittmusters kann es auch noch in eine ganz andere Richtung gehen - ich bin da ja eher flexibel und manchmal kurz entschlossen.

Für die nächste Woche plane ich auf jeden Fall einen Nähabend ein und ich hoffe, ich werde nicht allein sein. Dann geht es sicher auch noch schneller voran.

Liebe Grüße