Me Made Mittwoch

// 7 Kommentare
Seit ziemlich langer Zeit habe ich mal wieder Lust meinen "Alltag" zu zeigen. Heute in Form eines Kleides aus dem letzten Herbst. Es ist Cami von Pauline Alice - ein Hemdblusenkleid, wobei die Knopfleiste nur im Oberteil ist und in der Seitennaht zusätzlich ein Reißverschluss versteckt ist.
Ich habe das Kleid seit langem das erste Mal wieder aus dem Schrank gegriffen. Könnte sein, dass es mal wieder öfter passieren wird.

Mehr "Alltag" gibt es heute hier bei Dodo.
Liebe Grüße

Hallo Hamburg - mein Lieblingsmonat eigentlich [August/September 2014]

// 1 Kommentar
Die Rubrik "Hallo Hamburg" wollte ich dazu nutzen, zu dokumentieren, was ich in meinem ersten Hamburgjahr erlebt habe, wo ich/wir waren. Ein Rückblick, aber vielleicht auch ein Einblick für alle, die in Hamburg mal vorbeikommen.
Das war der Plan. Leider kam der Alltag dazwischen, der meine Bloglust auch sehr runterschraubte und eine fiese Erkrankung, die ich immer noch nicht wieder ganz losgeworden bin.
Den August und September muss ich daher diesmal auch zusammenfassen. Eigentlich liebe ich den August und er fing auch sehr schön an, endete dann aber eben in einer weiteren Episode aus der Kategorie "hätte man sich sparen können". Erfreulicherweise kletterte der September aber ganz langsam aus dem Tief wieder hinaus und noch besser, ich habe wieder Lust zu bloggen.

Hier also mein August und September
  • Im letzten Jahr zu unserer Hochzeit bekamen wir diverse Gutscheine. Leider (wie es immer so mit Gutscheinen ist) haben wir noch nicht alle eingelöst. Einen Wertgutschein hatten wir für das Schmidts Tivoli. Und waren gleich zweimal im August dort - zum Musical "Heiße Ecke" und zum Solo-Theaterstück "Caveman". Besonders Caveman ist sehr zu empfehlen. Wir haben herzlich gelacht. Das Schmidts Tivoli ist übrigens ein Theater mit Bewirtung, was wirklich sehr nett ist.
  • Markttag ist bei uns um die Ecke immer dienstags und freitags am Vormittag. Das sind normalerweise Zeiten, zu denen ich auf Arbeit bin. Durch die Zeit zu Hause war es natürlich möglich mal dort einzukaufen. Es ist ein wirklich schöner Markt mit vielen Ständen aus der Region. Mir haben besonders die Obst- und Gemüsestände gefallen. Ich stand allerdings davor und dachte, das würde ich ja alles gern kaufen, aber was macht man damit? Die Auswahl war gefühlt grenzenlos. Schaut mal vorbei, wenn bei euch um die Ecke Markttag ist.
  • Unser Urlaub rückte im August in greifbare Nähe - zwei Wochen Dänemark. Daraus wurde leider kurzfristig nur ein kleiner Kurztrip. Aber empfehlen kann ich die Gegend in der wir waren - Blavand.  
  • Es gibt Orte, da weiss jeder, dass es sie gibt, aber niemand will hin. Dazu zählt zum Beispiel ein Krankenhaus. Obwohl ich nicht so schnell wieder dorthin zurück möchte, kann ich nur Gutes über das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg sagen. Ein modernes Krankenhaus mit netten und hilfsbereiten Ärzten und Schwestern. Ich war einen Tag zuvor in einem Krankenhaus in Wandsbek, die es nicht schafften mich nach 8 Stunden Wartezeit zumindest mal anzusehen. Schade, es geht doch um Gesundheit ...
  • Ward ihr schon einmal auf einer Kreativparty? Ich hatte mich spontan dazu angemeldet. Das Thema war Glamouros Halloween und es wurde gesprüht, geklebt, geschnitten und außerdem Kekse bunt verziert. Veranstaltet haben den Abend die Mädels von decorize. Es war ein richtig cooler Abend und ich hoffe auf Wiederholung.
  • Genäht habe ich an ein paar UfOs - um genauer zu sagen an einigen Quilts, die ich schon sehr lange plane und zum Teil auch schon vor Ewigkeiten begonnen habe. Einen neuen Quilt habe ich auch (wenn man nicht schon genug zu tun hat) begonnen, dem fehlt aber nur noch das Binding per Hand. Sollte ich das die nächsten Tage schaffen, ist der Quilt dann auch tatsächlich pünktlich für Halloween fertig - damit wisst ihr auch, welche Stoffe ich verwendet habe. Neben den Quilts habe ich mich auch mit meinem Langzeitprojekt "Frühlingsmantel" beschäftigt. Dieser ist tatsächlich im September auch fertig geworden.
  • Neben der Näherei habe ich mir noch ein neue Beschäftigung gesucht - Papier und Foto sage ich nur als Stichpunkt. Mehr werde ich demnächst noch dazu berichten.
Liebe Grüße

Gesucht: Warme Jacke für kalte Zeiten

// 12 Kommentare
So wie Chrissy auch habe ich vor zwei Jahren während des Wintermantel Sew Alongs 2012 meinen ersten Mantel genäht und liebe ihn bis heute. Es folgten ein Frühlingsmantel und ein weiterer Wintermantel im letzten Jahr. In diesem Frühjahr habe ich ebenfalls einen Mantel genäht, der leider erst vor wenigen Wochen fertig wurde. Diesen erkläre ich zum Herbstmantel und zeige ihn demnächst auch - versprochen. Und um die Kette mal zu durchbrechen, brauche ich jetzt eine Jacke, denn Mäntel sind (erstmal) genug im Schrank.
Wie es also in der Einladung des SewAlongs steht, wird es für mich eine Jacke geben, allerdings für den kühleren Herbst und die Winterzeit. Ich habe schon einen passenden Stoff vor ein paar Wochen gekauft und weiß auch schon relativ genau, in welche Richtung es gehen soll. Das ganz perfekte Schnittmuster habe ich aber noch nicht gefunden. Ich werde aber eines nehmen, was ich schon besitze. Und ich muss leider zugeben, dass ich einige besitze, die schon länger hier lagern, aber noch nie genäht wurden.

 

Das sind die Schnittmuster, die ich spontan aus dem Schrank gegriffen habe, als ich über mein Jackenprojekt nachdachte. Anschließend fragte ich fleißig die große Suchmaschine nach diesen Schnittmustern und durchsuchte die Bildergebnisse. Wirklich gut gefiel mir zum Beispiel eine kurze Version des Schnittmusters LadyGrey von Colette. Ob die Flügelärmel nicht doch irgendwann lästig werden im Alltag beim Schnittmuster von papercut überlege ich noch. Die Jacke mit dem "Loch" fällt vermutlich raus wegen des Kriteriums, dass ich sie doch im Winter tragen möchte und sie ist wohl auch eher als Blazer gedacht. Den Kragen bei Deer&Doe finde ich super, allerdings habe ich bei diesen Schnitten bisher keine guten Erfahrungen gemacht mit der Passform. Sicher auch ein Grund, warum der Schnitt schon länger im Schrank liegt.
Heute morgen blätterte ich noch einen Katalog von B*den durch, der bei uns im Briefkasten lag. Darin fand ich zwei Stücke, die mir gut gefielen und mich an meiner Planung kurz zweifeln ließen - vielleicht doch ein Mantel? Ich will doch eigentlich noch einen blauen Mantel haben ...
Der Mantel ist doch toll und diese Knopfleiste an der Jacke finde ich ja auch zauberhaft. So lässig wie auf dem Bild wird es im Winter wohl aber nicht gehen.

In den nächsten zwei Wochen kann ich mir ja nochmals Gedanken machen, was ich nun will. Vielleicht läuft mir bei der heutigen Inspirationssammlung doch noch eine geniale Idee über den Weg.

Liebe Grüße